HoGaTourS GmbH
   


Länderinformationen:
Great Britain - Städte

LONDON nach oben

LONDON, die pulsierende Metropole - eine Weltstadt mit vielen Gesichtern. Schauen Sie sich nicht nur den Buckingham Palast, Piccadilly Circus, Madame Tussaud´s und Harrods an. Gehen Sie auf Entdeckungsreise in dieser Stadt, die so viele Trends hervorgebracht hat. Schlendern Sie beispielsweise durch Covent Garden. Lassen Sie sich nicht nur den Buckingham Palast, Piccadilly Circus, Madame Tussaud´s und Harrods an. Gehen Sie auf Entdeckungsreise in dieser Stadt, die so viele Trends hervorgebracht hat. Schlendern Sie beispielsweise durch Covent Garden. Lassen Sie sich hinreißen von der Leichtigkeit des Lebens in diesem Stadtteil: hören Sie den Straßenmusikanten zu, kaufen Sie sich etwas Verrücktes zum Anziehen, schauen Sie sich in einem der zahlreichen Body Shops um oder drehen Sie die Zeit zurück im "The Cabaret Mechanical Museum".

London... eine der faszinierendsten Städte der Welt. Ihr Facettenreichtum kennt fast keine Grenzen - königlich traditionell, poppig und grell, ehrwürdige Baudenkmäler und modern-futuristische Glaspaläste, multikulturelle Einwohner, vom vornehmen Melonträger bis hin zum schrillen Punk und das in allen Haut und Haarfarben, Verkehrschaos auf den Straßen der City und Stille in den großen Parks, Shopping Erlebnis bei Harrods und Co. oder Schnäppchenjagd auf dem Portobello Market, Museen in großer Auswahl, von historisch bis modern, von Kunst bis Kitsch.

London - das ist Erlebnis pur! Sightseeing zwischen Besichtigung und Einkaufsbummel. In keiner anderen Stadt lassen sich diese beiden Begriffe so gut miteinander kombinieren. Ein kurzes Verweilen am Piccadilly Circus, denn dort muß man gewesen sein, und einige Schritte weiter betrachtet man die vornehmen Auslagen der Nobelgeschäfte in der Bond und Regent Street! Ein Pub Besuch auf ein Ale mit Fish & Chips gehört traditionell dazu.

Berühmte Museen, Musicals der Weltklasse und überzeugte Individualisten sind so typisch für London wie der Nebel, die königlichen Skandale und der Buckingham Palast. Das kulturelle Angebot der 7 Millionen Metropole ist überreich - Museen, Theater, weltbekannte Orchester und Opernbühnen warten auf Ihren Besuch. Und Shopping in Harrod´s gehört natürlich ebenfalls dazu. Moderne Hochhäuser verdrängen mehr und mehr die alte Skyline. Doch immer noch findet man die urigen, viktorianischen Pubs, entdeckt man georgianische Backsteinbauten. Und unter der Erde fährt auch heute noch die älteste Untergrundbahn der Welt. Den typisch englischen Charakter und die interessantesten Leute kann man am Speaker´s Corner hautnah "very british" erleben. An diesem Ort im Hyde Park hat jeder das Recht, frei über ein beliebiges Thema zu reden. Unbedingt einen Besuch wert ist Soho, das Stadviertel nördlich von Picadillv Circus. Soho ist Zentrum des Nachtlebens und unzähliger Restaurants. Hier kann man wirklich die Küche nahezu aller Länder der Welt kennenlernen. Für Reisende ist London tatsächlich ein Königreich.

TIPS

Wer in London ist, darf die Zeremonie "Changing of the Guards" nicht verpassen. Das Spektakel des Wechsels der persönlichen Leibwachen des Königshauses findet täglich vor dem Buckingham Palast statt.
Wo trifft man in London die interessantesten und berühmtesten Menschen der Welt? Natürlich in Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in der Marylebone Road. Die Perfektion der hier ausgestellten Figuren ist weltberühmt und verblüfft Besucher aus aller Welt.
Shopping ist ein Muß in London. In den berühmten Gebieten um die Bond Street, Covent Garden, Picadilly oder der Kensington High Street finden Sie ein wahres Paradies für Mode, Kitsch, Accessoires etc.

BIG BUS COMPANY

"Do it yourself" Sightseeing Tour mit "Big Bus Company"
Der Big Bus ist das perfekte Transpotmittel für eine mühelose Stadtrundfahrt mit einer Besichtigung der Londoner Sehenswürdigkeiten. Sie können entweder im Bus sitzen bleiben und die Stadt an sich vorüberziehen lassen, oder an einer beliebigen Anzahl von Haltestellen aussteigen und später in einem anderen Big Bus weiterfahren. Der nächste Bus kommt schon nach wenigen Minuten. Wir bieten eine Besichtigungsreise mit Livekommentar durch unserer netten Fremdenführer, die Ihnen in leicht verständlichem Englisch alles erklären. Ihre Fahrkarte gilt für jeden beliebigen Tag und jede beliebige Route! Ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis mit einem einmaligen Service! Die mühelose Besichtigungstour von London mit der Big Bus Company!

EINKAUFEN

London ist einfach ein Einkaufsparadies. Das Angebot ist groß und vielseitig und die Preise vernünftig. Designerklamotten und Schmuck, Spielzeug und Neuheiten - das Angebot kennt keine Grenzen. Die Geschäftszeiten in der Innenstadt sind Mo-Sa 09:00-17:30 h, und viele Geschäfte im West End und in der Kensington High Street sind donnerstags bis 19:00 h geöffnet, die in Knightsbridge und Chelsea dagegen haben mittwochs spät abends auf.

Bewahren Sie bitte Ihre Kassenbons als Kaufbelege auf. Falls Sie fehlerhafte Waren reklamieren wollen, müssen Sie die Belege nämlich in dem Geschäft vorweisen, in dem Sie die Waren gekauft haben.

West End

Oxford Street

Wohl die bekannteste Einkaufsstraße Londons, berühmt für ihre Modeboutiquen, Schuhläden und großen Kaufhäuser wie Selfridges und John Lewis. Marks and Spencers größtes Kaufhaus in der Nähe von Marble Arch ist mehr als einen Besuch wert.

Regent Street

Imposante Gebäude säumen diese modisch orientierte Straße, die ihrer Geschäfte für britische Qualitätsbekleidung (Aquascutum, Austin Reed und Burberry) wegen bekannt ist. Kaufhäuser mit besonderem Ruf sind Liberty, das sich mit edlen Stoffen und Seidenschals einen Namen gemacht hat, und Hamleys, einer der großten Spielzeugläden der Welt.

Bond Street

Neben den Kunstgalerien, Antiquitätenläden und Jewelieren stoßen Sie hier auf Läden für exklusive Designermode und Luxusgüter. Wie wär´s mit einem Besuch in Asprey´s. eine Schatzkammer, in der seltene und wunderschöne Dinge wie hochwertige Lederwaren, Jewelen und Antiquitäten verborgen sind, oder Sotherby´s, das Auktionshaus?

Piccadilly

Lilleywhites, gegenüber dem Piccadilly Circus, hat wahrscheinlich die größte Auswahl an Sportbekleidung, Simpson´s ist seiner eleganten Damen und Herrenbekleidung wegen bekannt; Hatchards für Bücher; Swaine Adeney für Qualitätslederwaren, Sportler und Reiterbedarf und Schirme; Fortnum & Mason, eines der weltweit besten Käufhauser mit phantastischer Lebensmittelhalle, zählt Angehörige der Koniglichen Familie zu seinen Kunden.

Jermyn Street

In der Parallelstraße zu Piccadilly möchten wir auf das seit dem 18. Jahrhundert existierende Käsefachgeschäft, Paxton & Whitfield, und Floris, ein etabliertes Unternehmen, das seit 1730 an dieser Stelle Pärfüm mischt, hinweisen. Jermyn Street ist ferner für seiner Herrenausstatter, Mode und Schmuckläden, Kunstgalerien und Antiquariate bekannt.

Kensington und Chelsea

Kensington High Street

hat viele Modeboutiquen wie Jigsaw, Warehouse und Hobbs und den Kensington Market mit seinen vielen kleinen Ständen, wo Sie legere Mode und die ausgefallensten Einzelstücke bekommen können.

Kensington Church Street

ist die richtige Adresse für Antiquitäten.

King´s Road, Chelsea

ist der Ort, wo junge Modeschöpfer ihre Kreationen feilbieten. Unmittelbar am Slone Square liegt das einzige Kaufhaus in der King´s Road, Peter Jones.

Knightsbridge

Sloane Street

und Modeboutiquen sind untrennbar miteinander verbunden, in Richtung Knightsbridge liegt Harvey Nichols, ein exklusives Kaufhaus, das sich mit exquisiter Mode einen Namen gemacht hat.

Knightsbridge

heißt natürlich auch Harrods, Londons berühmtestes Kaufhaus. Daneben finden sich hier aber auch die Geschäfte The Scotch House, bekannt für schottische Strickwaren, echte Schottenstoffe und Kilts, und Post Times, wo Sie Reproduktionen historischer Museumobjekte und von ohnen inspirierte Artikel kaufen können. Machen Sie die Top Designerboutiquen ausfindig.

Covent Garden

Unweit von Charing Cross liegt Covent Garden: Der einstige Öbst und Gemüsemarkt ist heute eine elegante, überdachte Einkaufspassage, di bis 20:00 h geöffnet ist. Die Restaurants, Bars und Läden im und um den Markt herum und, nicht zu vergessen, die Straßenkünstler tragen zu Covent Gardens phantastischer Atmosphäre bei.

Islington

Was hier in den Läden aufstöbern können, wird Sie überraschen. Alles, angefangen von bemalten Töpfen und Pfannen über Gipsbüsten im klassischen Stil bis hin zu 150 verschiedenen Teekannen! Überall gibt es Antiquitätenhändler, in Läden, Einkaufspassagen und an Ständen, aber auch Restaurants und Delikatessenläden, denen man beim Einkaufsbummel nicht widerstehen kann.

Docklands

Hay´s Galleria in "London Bridge City", mit ihrer atemberaubenden Aussicht auf die Themse und weiter, ist Geschäftszentrum, Künstlermarkt, Freizeit und Sportzentrum und Imbißstube in einem. Komplett mit Skulptur und Straßenmusikanten.

Wenn Sie etwas besonderes suchen

Zu den Geschäftsstraßen, die sich auf bestimmte Verkaufsgüter spezialisiert haben, gehören Hatton Garden (Schmuck), Charing Cross Road (Bücher) und Tottenham Court Road (Hi-Fi, Radios und Möbel). In den London Silver Vaults in der Chancery Lane können Sie in einer unterirdischen Passage in über 30 Läden Silber, Schmuck, Porzellan, Glas und Kunstobjekte kaufen.

Contemporary Applied Arts, 2 Percy Street, W1P 9FA (Tel: 0171-4362344), stellt modernes Kunsthandwerk aus, geöffnet Mo bis Sa 10:30-17:30 h. Alle Kunstwerke sind käuflich, und Sie können an einem gut bestückten Stand in Büchern schmökern.

STEUERBEFREIUNG

Für Besucher aus dem Ausland lohnt sich eine Einkaufstour in Großbritannien allemal, aber Sie können noch mehr einsparen! Indem Ihnen nämlich im Rahmen des Einzelhandels-Exportprogramms die Mehrwertsteuer (VAT) erstattet wird.
Allerdings beteiligen sich nicht alle Geschäfte an diesem Programm, und häufig muß der Kaufpreis über einer bestimmten Höhe liegen. Außerdem wird man Ihnen von Ihrem rückerstatteten Betrag mit ziemlicher Sicherheit eine Bearbeitungsgebühr abziehen - eintweder in Höhe des Kaufpreises oder als einen Pauschalbetrag. Seit neuestem haben EG-Besucher kein Anrecht mehr auf MwSt-Rückerstattungen. Manche Unternehmen betreiben vereinfachte MwSt-Rückerstattungsprogramme für Besucher aus nicht-EG-Ländern. MwSt-Rückerstattungen im Rahmen mancher Programme werden beim Verlassen Großbritannien an der Flughäfen London Heathrow, London Gatwick, Machester, Stansted und Glasgow bar ausbezahlt. Der Mehrwertsteuersatz liegt in Großbritannien derzeit bei 17,5%. Aber: Ist der Mehrwertsteuersatz in Ihrem eigenen Land höher, lohnt es sich nicht, eine Rückerstattung zu beantragen.

MÄRKTE

Die bunten, geschäftigen und lebensfrohen Londener Staßenmärkte gehören einfach zur Einkaufsszene der Hauptstadt. Hier gibt es nichts, was Sie nicht kaufen könnten, alles, von frischem Obst und Gemüse bis zu Kunst und Antiquitäten. Achten Sie im Gedränge aber bitte auf Ihre Brieftasche bzw. Ihren Geldbeutel!

Antiquarius, SW3

Ein überdachter Markt in der King´s Road. Von besonderem Interesse sind alte Kleidungsstücke und Spitze. Geöffnet Mon-Sa 10:00-18:00 h. Geschlossen an öffentlichen Feiertagen. U-Bahn Sloane Square, dann Busline 11,19,22.

Camden Lock, NW1

Kunst, Krimskrams, Kleider (vor allem sonntags), Naturkost und Antiquitäten direkt am Kanal.
Geöffnet Sa und So 10:00-18:00 h.
U-Bahn Camden Town.

Camden Passage

Ein Wirrwarr an kleinen Läden, di sich auf Antiquitäten, Bücher und Drucke spezialisiert haben.
Geöffnet Sa 08:00-16:00 h, Mi 07:00-16:00 h (nur für Bücher)
U-Bahn Angel.

Gabriel´s Wharf, SE1

(unweit vom National Theatre). Kunst, Krimskrams, Schmuck, Klammotten, Spielzeuz, Antiquitäten und Künstlerateliers. Geöffnet Di bis So 10:00-18:00 h einschließlich KF, OS und an öffentlichen Feiertagen. U-Bahn Waterloo, Bahn Waterloo.

Greenwich Antiques Market, SE10

(fast gegenüber der St. Alfege´s Church in Greenwich High Road). Geöffnet Sa und So 09:00-17:00 h. Docklands Light Railway (DLR) ab Tower Gateway bis Island Gardens, dann durch die Fußgängerunterführung unter der Themse. Bahn Greenwich.

Greenwich Covered Crafts Market, S

College Approach (Seitenstraße der Nelson Road). Kunst und Kunstgewerbestände. Geöffnet Sa und So 09:00-17:00 h. Bahn Greenwich.

Jubilee Market, Covent Garden

Krimskrams jedlicher Art, Antiquitäten (Mo), Allerlei (Di bis Fr) und Kunsthandwerk (an Wochenenden). Geöffnet Mo bis So 09:00-17:30 h. U-Bahn Covent Garden Leather Lane Ein phantastischer Markt zur Mittagszeit mitten im Herzen des Londoner Schmuckviertels, Hatton Garden. Bei soviel Auswahl geht es lebhaft zu. Geöffnet Mo bis Fr 10:30-14:00 h. Geschlossen an öffentlichen Feiertagen. U-Bahn Chancery Lane. New Caledonian, Tower Bridge Road, SE1 Antiquitätenmarkt für Händler in Süd London (Öffentlichkeit erlaubt!); Schätze wechseln schon früh morgens den Besitzer. Geöffnet nur Fr 05:00-13:00 h (einschließlich KF). U-Bahn Borough oder London Bridge, dann ein kurzer Fußweg, oder Aldgate Station, dan Busline 42, 78. Petticoat Lane (Middlesex Street), E1 Londons berühmtester Straßenmarkt, der stets voller Leben und voller Atmosphere ist. Geöffnet So 09:00-14:00 h. U-Bahn Liverpool Street, Aldgate, Aldgate East. Portobello Road, W11 Phantastische kosmopolitische Stimmung, Antiquitäten, Kleidung und Krimskrams. Täglich geöffnet, wobei der Samstag der wichtigste Tag ist, an dem das Schwergewicht auf Antiquitäten gelegt wird. Geöffnet Mo bis Fr 09:00-17:00; Sa 03:30-17:30 h. Fr und Sa Flomarkt weiter im Norden. U-Bahn Ladbroke Grove, Notting Hill Gate.

SEHENSWÜRDIGKEITEN

MADAME TUSSAUD´S

Die berühmtesten Persönlichkeiten aus 200 Jahren Geschichte können Sie in Madame Tussaud´s Wachsfigurenausstellung kennenlernen. Mit einer vorgekauften Eintrittskarte können Sie den separaten "ticket-holder" Eingang benutzen und sparen sich so das lästige Schlangestehen.
Öffnungsweiten: täglich (außer am 25. Dezember) von 10:00 bis 17:30 Uhr

ROCK CIRCUS

Die Superstars der Musikszene zeigen im Rock Circus ihr Bestes. Durch raffinierte Technik und audiovisuelle Effekte wirken z.B. Elvis Presley, Tina Turner und Michael Jackson wie "live" erlebt.
Öffnubgszeiten: täglich (außer am 25. Dezember) von 10:00 bis 17:30 Uhr

MADAME TUSSAUD`S UND LONDON PLANETARIUM

Bei dieser Kombination haben Sie die Möglichkeit, Madame Tussaud´s Wachsfigurenkabinett und das beachbarte London Planetarium mit seiner spektakulären Sternenshow "Planet Earth" und Space Trail" zu erleben.
Öffnungszeiten: täglich (außer am 25. Dezember) von 10:00 bis 17:30 Uhr

PLANET HOLLYWOOD

Ein Abend mit den Stars
Verbringen Sie einen Ihrer Abende in London in besonderer Atmosphäre: zwischen Film und Fernsehstars. Planet Hollywood wurde von Arnold Schwarzenegger, Bruce Willis und Sylvester Stallone in Amerika gegründet, und bietet dem Gast mehr als ein Abendessen. Dieses Restaurant im Herzen von London (Picadilly Circus) ist ein Erlebnis besonderer Art!
Planet Hollywood ist Täglich von 11:30 bis 1:00 Uhr nachts geöffnet (außer 24.12.). Für mehr als 5 Personen können Sie unter folgender Londoner Nummer einen Tisch vorreservieren: 0171-2871000

MUSIK

London ist für seine Musik berühmt. Nicht nur, wie schon seit langem, für klassische Musik, sondern auch für Pop und Jazz.
Fünf Symphonieorchester nennen London ihre Heimat, und viele andere Orchester gastieren häufig in der Hauptstadt. Zu den wichtigsten Konzerthallen für klassische Musik zählen die Royal Festival Hall, South Bank, SE1, die Royal Albert Hall in Kensington Gore, SW7, die Barbican Hall in der City EC2, Wigmore Hall, in Wigmore Street, W1 und St. John´s Smith Square in Smith Square, SW1. Die City of London und verschiedene andere Stadtteile veranstalten im Sommer Musikfestivals in oftmals interessanten Gebäuden; die BBC "Proms", die Henry Wood Promenadeenkonzerte in der Royal Albert Hall, sind ein ganz besonderer Anlaß.

Die jeweiligen Programme werden frühzeitig veröffentlicht und sind nicht nur von den Konzertsälen sondern auch von Touristeninformationszentren, Hotels und vielen enderen öffentlichen Einrichtungen erhältlich. Siehe auch Tageszeitungen. Zu den bekannten Jazz-Treffpunkten zählen: Ronnie Scott´s Club 47 Frith Street, W1, 100 Club, 100 Oxford Street, N1, Bass Clef, 35 Coronet Street, N1, und Pizza Express in Dean Street, W1. Der Pub Bull´s Head, 373 Lonsdale Road, Barnes, SW13 (nahe der Barnes Bridge) gehört zu den Pubs, in denen regelmaßig Jazz live gespielt wird.

Auch Fans des Pop uns Rock kommen nicht zu kurz; in vielen der großeren Veranstaltungsorte London wie in Wembley Arena und Wembley Stadium, Labatt´s Apollo, Hammersmith, in der Royal Albert Hall und im Forum geben internationale Topstars regelmaßig Konzerte. Ihre BTA-Filiale hält ein aktuelles Konzertprogramm für Sie bereit und kann Ihnen Auskunft geben, welche Vorverkaufsstelle in Ihrem Land Karten verkauft, oder über die Kartenagenturen First Call (Tel: 9171-3964646/4200000) oder Edwards and Edwards (Tel: 0171-734-4555) für Sie buchen.

MUSICALS IN LONDON

Cats:

Andrew Lloyd Webbers phantastisches Musical erzählt bereits seit 1982 die rührende Geschichte einer Gruppe von singenden, kapriziösen Katzen.

Les Miserables:

Les Miserables erzählt die Geschichte des Jean Valjean - des Diebs, der auf seiner Flucht durch das revolutionäre Frankreich des 18. Jahrhunderts nach Wiedergutmachung strebt.

Miss Saigon:

Die tragische Liebesgeschichte zwischen einem G.I. und einer Vietnamesin rührt schon seit über neun Jahre die Herzen aller Musicalbesucher.

Phantom of the Opera:

Andrew Lloyd Webbers musikalische Adaption des klassischen Horrormärchens. "Das Phantom" von Gaston Leroux ist phänomenal!

Blood Brothers:

Die ergreifende Geschichte der Liverpooler Zwillingsbrüder, die gleich nach der Geburt getrennt wurden und doch dazu bestimmt sind, sich wiederzufinden.

Martin Guerre:

Ein neues Musical des Erfolgduos Schönberg und Boublil - die bereits mit "Miss Saigon" und "Les Miserables" bekannt geworden sind. Nach dem Kreig wird der Soldat von seiner Familie wieder aufgenommen. Doch stellen sich Zweifel ein, ob er tatsächlich der jenige ist, der er vorgibt zu sein.

Oliver:

Das Klassische Musical, das auf einer Novelle von Charles Dickens basiert, kehrt mit Starbesetzung zurück ins West End.

Starlight Express:

Das spritzige, extravagante Musical auf Rollerskates läuft bereits seit 1992 und ist eine der aufwendigsten und teuersten Aufführungen, die je in London gespielt wurden.

Buddy:

Die 50er Jahre mit Buddy Holly und den Crickets - feiern Sie die fetzige Musik mit!

Beauty and the Beast:

Genießen Sie die faszinierende Musik und die märchenhaften Bilder. Das Musical basiert auf dem klassischen Keichentrickfilm von 1991 und erzählt die romantische Liebesgeschichte zwischen der "Schönen und dem Biest", lassen Sie sich überraschen!

Smokey Joe´s Café:

Lassen Sie direkt in eine Broadway-Revue entführen, in der direkt aus Amerika angereiste Stars vom Broadway Songs wie z.B. "Heartbreak Hotel" zum besten geben!

Damm Yankees:

Die neue Broadway-Produktion zeigt eine moderne Musical-Fassung des Klassikers Faust mit einem grandiosen Teufel. Leiden Sie mit, lassen Sie sich verzaubern!

The Mousetrap:

Agatha Christie lieferte den Stoff für dieses außergewöhnliche, spannende Kriminalstück mit einem Schuß des berühmten schwarzen englischen Humors. Gute Englischkenntnisse wären von Vorteil.

Grease:

Besuchen Sie das weltberühmte Rock and Roll Musical, in dem Sie die bekannten Lieder aus dem Film mit Olivier Newton John und John Travolta wiedererkennen werden.

Summer Holiday:

Dieses spritzige Musical ist in Anlehnung an den Film con Cliff Richard inszeniert worden, in dem er in einem Doppeldecker-Bus unterwegs ist, um Ferien zu machen.

Jesus Christ Superstar:

Noch ein Weltklasse-Musical von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice. Ein Dauerbrenner, der das Leben des erwachsenen Jesus Christ erzählt mit vielen mitreißenden und bekannten Melodien.

Marlene:

Sian Phillips spielt die unvergessene Diva, des deutschen Films, Marlene Dietrich, deren Lebens und Leidengeschichte hier musikalisch erzählt wird.

BALLETT UND OPER

Auch für Ballettfreunde ist gesorgt - besuchen Sie das Royal Opera House, Covent Garden, in dem das Royal Ballet tanzt, das Sadler´s Wells Theatre, in dem international berühmte Tanztruppen des traditionellen Balletts und des moderne Tanzes Gastspiele geben (1997 wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Vorführungen finden im Peacock Theatre statt.), oder das London Coliseum. Balletttruppen wie das Royal Ballet, das English National Balet, das Birmingham Royal Ballet und die Rambert Dance Company (moderne Tanz), treten das ganze Jahr über in verschiedenen Theatern in der Hauptstadt auf.

Ein Opernerlebnis besonderer Art erwartet Sie im Royal Opera House, Covent Garden, in dem die Royal Opera zu Hause ist, oder im London Coliseum, St. Martin´s Lane, Heimat der English National Opera, deren Künstler in englischer Sprache singen.

KARTEN

Populäre Veranstaltungen sind oft schon Wochen im vorous ausverkauft. Buchen Sie also schon vor Ihrer Abreise! Wenn Sie Karten für Theateraufführungen, Konzerte oder Sportveranstaltungen in London kaufen, sollten Sie sie entweder direkt vom Veranstaltungsort oder von einer namhaften Kartenagentur wie Edwards and Edwards im British Travel Centre beziehen. Die meisten Theaterkassen sind von 10:00 bis 19:30 h geöffnet und akzeptieren Kreditkarten und telefonische Vorbestellungen.

Bevor Sie in eine Buchung über eine Agentur einwilligen, muß Ihnen diese den Nennwert (den Original-Theaterpreis) der Karten schriftlich mitteilen oder die Karten so zeigen, daß Sie sie sehen können. Machen Sie sich auf einen Buchungsaufschlag von bis zu 30% auf den Nennwert gafaßt. Die Agentur ist ferner verpflichtet, Ihnen zu sagen. wo Ihre Plätze sind. Sehen Sie auf dem Sitzplan nach, wo sie sich befinden und ob Sie vielleicht nur einen Teil der Bühne sehen können. Besorgen Sie sich Ihre Karten im Zweifelsfall an anderer Stelle.

Für verbilligte Theaterkarten ist der Half Price Ticket Booth am Leicester Square zuständig. Am Tag der Vorführung sind Karten für eine große Auswahl an Shows zum halben Preis (zzgl. Servicegebühr) erhältlich. Die Kartenvorverkaufsstelle ist montags bis samstags ab 12:00 h für Matinees und zwishen 14:30-18:30 h für Abend-vorstellungen geöffnet. Die Karten (für maximal vier Personen) müssen Sie sich persönlich besorgen. Nur Barzahlung möglich. Studenten oder Rentner sind in vielen Theatern kurz vor der Vorstellung zu vergünstigten Standby-Karten berechtigt, sofern sie einen Ausweis vorweisen können. Auch bei den Voraufführungen und den Matinees sind die Karten billiger.

Ist die Aufführung, die Sie gerne sehen wollten. ausverkauft, können Sie sich natürlich am Abend der Vorführung für zurückgegebene Karten ("returns") anstellen. Diese sind nur an der Theaterkasse erhältlich.

Hüten Sie sich vor Schwarzhändlern

(scalpers), die Sie beim Schlangestehen für zurückgegebene Karten oder vor dem Half Price Ticket Booth ansprechen.
Der Leitfaden Theatre tickets: A Buyers´Guide ist kostenlos von das Touristeninformationszentren in London erhältlich.
Die Abendvorstellungen beginnen in der Regel zwischen 19:30 und 20:00 h, die Matinees zwischen 14:00 und 15:00 h. Einige Theater haben sogar zwei Vorstellungen am Abend - normalerweise freitags und samstags. Sonntags finden gewöhnlich keine Vorstellungen statt.
Londons etablierte experimentelle Theater bieten hervorragende Produktionen zu sagen-haften Preisen. Viele dieser Theater sind Clubs, für die Sie entweder im voraus oder eben am Abend der Vorstellung einen kleinen Mitgliedsbeitrag entrichten müssen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig beim Theater. Einige Theater haben auch Mittagsvorstellungen - entnehmen Sie den kostenlosen Magazinen London Theatre Guide, Time Out oder den Zeitungen das aktuelle Programm.

Lohnenswert sind auch eine Reihe von Sonderermaßigungun wie die "London for Less" Karte, die Sie zu ermäßigten Eintrittspreisen bei über 200 Einrichtungen in der Innenstatt und zu verbilligten Theater, Konzert, Opern und Ballettkarten berechtigt, oder die "White Card", deren Besitz beim Eintritt von bis zu 13 beliebten Museen und Galerien sparen hilft. Ihr British Travel Centre in der Londoner Innenstadt gibt Ihnen gerne Auskunft.

LONDON: HAUPTSTADT DER SZENE

Es gibt ein Leben vor dem London-Besuch und ein Leben nach dem London-Besuch. Wie auch immer es vorher gewesen sein mag, danach ist es mit Sicherheit lustvoller und entspannter. Schönere Klammotten, bessere Gedanken, verrücktere Ideen - London macht´s möglich. Zugegeben, es ist nicht gerade billig.

CAFÈS & BARS

Café Bohème

- 13-17 Old Compton Street, W1: hier gibt es ab 15 Uhr Live-Musik. Häufig ist aben schon am Nachmittag knallvoll, so daß man nur noch einen Stehplatz bekommt oder den Drink mit auf die Straße nehmen muß. Falls kein Platz mehr frei ist, drumherum gibt es noch jede Menge andere kleine Bars und Cafés. Das Café Bohème liegt mitten in Soho und ist ein eigneter Ort, um nach dem Shopping die Einkaufstaschen in die Ecke zu stellen und erst einmal auszuruhen.

The Dog House

- 187 Wardour Street, W1: wurde von der Londoner Stadtzeitung "Time Out" zur Bar des Jahres 1993 gewählt. Die Kellerräume sind stilvoll und zum Teil knallbunt eingerichtet. Reiches Angebot an Cocktails und guter englischer Küche.

The O Bar

- 83-85 Warbour Street, W1: Mekka für flüchtige Kontakte. Absolute erwähnenswert: Soho hat sich zu einer Schwulenoase entwickelte. Es gibt Homokneipen, Homofriseure und auch ein Homotaxi. Aber es gibt eben auch die O Bar, die Oase in der Oase, wo sich die Heteros trefen.

Atlantic

- 20 Glasshouse Street, W1: denn es war schon immer etwas teurer, su sehen und gesehen zu werden. Ab vier Uhr nachmittags füllt sich die Art-déco-Halle. Bei einem Drink oder einem kühlen Bier kann man die Leute beobachten. Hauptsächlich Medien und Modevolk, mit Hilfe von "Time Out" leicht zu identifizieren. Die Stadtzeitung gibt´s am Kiosk in der Halle.

The Market Bar

- 240a Portobello Road, W11: mitten auf dem Portobello Markt. Der erste Ort in West London mit einer satten Portion Barock-Touch. Wer nicht auf Kerzenlicht und Samtworhänge steht, nimmt seinen Drink mit auf die Straße. Geöffnet von 11-23 Uhr: Tip: Freitag vornittag sind nicht so viele Touristen auf dem Markt, und die Preise sind niedriger.

Wohin sonst noch?

Wer um 23 Uhr aus dem Kino kommt, muß auf der Sraße über den Film diskutieren. Die meisten Bars schließen um diese Zeit. In London geht man vorher in den Pub - schon ab 17/18 Uhr. Kneipen wie The George (1 D´Arblay Street, W1) und Bars wie Rikki-Tic (23-24 Bateman Street, W1) versuchen dennoch Clubbesucher in die richtige Stimmung für die vor ihnen liegende Nacht zu bringen. Partystimmung herrscht auch schon am Samstag nachmittag in der Ground Floor Bar (186 Portobello Road, W11). Ganz in der Nähe: das Beach Blanket Babylon (Resaurant). Rauh aber herzlich: The Intrepid Fox. Prima Ort für Jack Daniels und Rock´n´Roll Freunde (99 Warbour Street, W1).

ESSEN GEHEN

In London können Sie kulinarische Spezialitäten und die besten Weine aus fast allen Ländern der Welt kosten. Wie wäre es mit der französischen, amerikanischen, indischen, mexikanischen, thailändischen, karibischen, griechischen, afrikanischen, spanischen, vietnamesischen, italienischen, japanischen, afghanischen, polnischen, russischen Küche... oder natürlich der englischen Küche? Wonach es Ihnen auch gelüstet, Sie werden mindestens ein Restaurant in London finden, das es Ihnen zubereitet und immer nach strengsten Kriterien. Gemütliche Abendessen mit musikalischer Untermalung, Fast Food Snacks auf dem Weg zu einer weiteren Sehenswürdigkeit, egal, wie viel Sie ausgeben wollen,... London hat, was Ihr Magen und Herz begehren.

AFRICAN
Calabash The African Centre, 38 King Street, WC2 (Tel: 0171-8361976) U-Bahn: Covent Garden
AMERICAN DINERS
Christopher´s 18 Wellington Street, WC2 (Tel: 0171-2404222) U-Bahn: Covent Garden Fatboy´s Diner 21-22 Maiden Lane, WC2 (Tel: 0171-2401902) U-Bahn: Charing Cross Fina Estamp 150 Tooley Street, SE1 (Tel: 0171-4031342) U-Bahn: London Bridge Bahn: London Bridge Hard Rock Café 150 Old Park Lane, W1 (Tel: 0171-6290382) U-Bahn: Hyde Park Corner Montana 125-129 Dawes Road, SW6 (Tel: 0171-3859500) U-Bahn: Fulham Broadway Planet Hollywood Trocadero, 13 Coventry Street, W1 (Tel: 0171-2871000) U-Bahn: Piccadilly Circus
BELGIAN
Belgo Centraal 50 Earlham Street, WC2 (Tel: 0171-8132233) U-Bahn: Covent Garden
BRITISH
Alfred 245 Shaftesbury Avenue, WC2 (Tel: 0171-2402566) U-Bahn: Tottenham Court Road Bentley´s 11-15 Swallow Street. W1 (Tel: 0171-7344756) U-Bahn: Piccadilly Circus Butlers Wharf Chop House Butlers Wharf Building, 36E Shad Thames, SE1 (Tel: 0171-4033403) U-Bahn: Tower Hill oder London Bridge Bahn: London Bridge St. John 26 St. John Street. EC1 (Tel: 0171-2510848) U-Bahn: Farringdon Bahn: Farringdon Sea-Shell 49-51 Lisson Grove, NW1 (Tel: 0171-7238703 oder 0171-7241063) U-Bahn: Marylebone Bahn: Marylebone Sie wissen etwa im voraus, wie teuer die Rechnung kommt, weil jedes Restaurant gesetzlich dazu verpflichtet ist, seine Speisekarte unter Preisangabe (ink. MwSt=Vat) außen deutlich sichtbar auszuhängen. Und vielleicht sollten Sie sich auch noch vergewissern, ob die Bedienung in diesem Preis eingesclossen ist. Die meisten Restaurants akzeptieren Kreditkarten und weisen mit den entsprechenden Schildern an der Tür oder im Fenster darauf hin. Viele Restaurants bieten Menüs zum festen Preis an, d.h. der Rechnungspreis deckt Ihr gesamtes Essen ab; diesem Angebot ist auch unmißverständlich zu entnehmen, ob Bedienung, Wein und Kaffee ebenfalls eingeschlossen sind. Und wenn Sie am Nachmittag plötzlich Hunger verspüren, lassen Sie sich von der typische britisch Tradition des sog. "afternoon tea" verleiten. Viele der Londoner Spitzenhotels, wie The Ritz und The Meridien servieren köstliche "afternoon teas" mit Sahnetörtchen und appetiterregenden Sandwiches. Eisfans kommen am Leicester Square voll auf ihre Kosten. Hier bieten Haagen Dazs und Baskin Robbins sahnige Eisbomben in unendlich vielen Geschmacksrichtungen an.

Was wäre Ihr Urlaub ohne die obligatorische Einkehr in einem Londoner "Pub" (public house)? In einem traditionellen Pub trift man sich und unterhält sich gern bei ein oder zwei Schluck in netter, gelockerter Atmosphäre. Die meisten Pubs bieten auch gute preisgünstige Mittagessen an, manche sogar erstklassige Abendessen mit Unterhaltung wie Jazz, Rock oder Folk. Die Londoner Pubs sind in der Regal wockentags und samstags den ganzen Tag von 11:00-23:00 h geöffnet und sonntags von 12:00.22:30 h.

Wenn Sie lieber ein Gläschen Wein in eleganter Atmosphäre als eine der unzähligen Biersorten trinken, die die Pubs ausschenken, sollten Sie in eine Weinbar gehen, wo Sie gut ausgewählte Weine zu den in eigener Küche zubereiteten Spezialitäten probieren können.

RESTAURANTS

Blooms: das berühmteste jüdische Restaurant Londons, leider im Londoner End. Vorsicht bei Nacht! Die koschere Küche besticht durch Qualität.
90 Whitechapel High Street, E1. Tel: 0171-2476001, So-Do 11:00-21:30, Fr 11:00.14:00 Uhr
Eine Filiale in der 130 Golders Green Road, NW11. So-Do 11:00-02:00, Fr 11:00-14:00 Uhr

Wagamama: einmal Nudelsuppe, immer Nudelsuppe. In dem japanischen Schellrestaurant sitzen alle gemainsam an einer langen Tafel auf einer langen Bank. Die Gerichte werden mit Tempo hundert serviert. 4 Streatham Street, W1. Tel: 0171-3239223. Öffnungszeiten: Mo-Fr 12:00-14:30 u. 18:00-23:00 Uhr, Sa 12:30-15:00 u. 18:00-23:00 Uhr, So 14:00-02:00 Uhr.

Beach Blanket Babylon: anschnallen und sich wohlfühlen. Hier geht die Post ab. Der geeignete Ort für ein Dinner für Verliebt. Gedämpftes Licht, kitschige aber romantische Nischen, bizarre Dekoration. Das absolute In-Lokal des Jahres. Tip: Während der Woche ist es nicht ganz so voll. Am Wockenende könnte ein intimes Date zum Desaster werden. Das Essen ist gut und hat einen starken spanischen Einschlag. Etwas teuer.
45 Ledbury Road, W11. Tel: 0171-2292907. Öffnungszeiten: Mo-Sa 19:00-24:00 Uhr, So 12:00-15:30 und 19:00-22.30 Uhr.

Food For Thought: hoch lebe die vegetarische Küche. Auch in London verzichten immer mehr Menschen auf den Genuß von Fleisch, die Restaurants stellen sich darouf ein. Wer im Food For Thought eine ruhige Nische findet, kann froh sein. Normalerweise tobt hier das Leben.
31 Neal Street, WC2. Tel: 0171-8360239. Öffnungszeiten: Mo-Sa 09:30-20:00 Urh, So 09:30-17:00 Uhr.

Quality Chop House: manche mögen´s britisch. Und das ist gut so. Das typisch englische Arbeiterlokal wurde sorgfältig restauriert, und ebenso liebevoll werden auch die Speisen zubereitet. Der Weg lohnt sich. Hier gibt es die traditionelle Wurst mit Püree, Fischfrikadellen oder Wild Salmon Mayonnaise.
94 Farringdon Road, EC1. Tel: 0171-8375093. Öffnungszeiten: Mo-Fr 12:00-15:00 unf 18:30-23:30 Uhr (auch Sa und So).

Wohin sonst noch?

Hunger, Hunger. Ed´s Easy Diner gibt es viermal. Das chromblitzende Fast-Food-Restaurant ist nicht zu übersehen in der 12 Moor Street, W1, (Tel: 0171-4391955), der 362 King´s Road, SW3, (Tel: 0171-3521956), der 16 Hampstead High Street, NW3, (Tel: 0171-4311958) und auf der 335 Fulham Road, SW10, (Tel: 0171-3521952). Gleich über mehrere Etagen und so richtig chinesisch: das Wong Kei Restaurant in Chinatown, 41 Wardour Street, W1, (Tel: 0171-4373071). Das Restaurant im Designmuseum ist gut, aber teuer. Wer nur noch 3 Pound in der Tasche hat, sollte einen Bagel mit Lachs und Cream Cheese im Smoked Fishshop kaufen (zwanzig Meter vom Museum entfernt), 36d Shad Thames Butlers Wharf, SE1, (Tel: 0171-4037573). Eine Institution in Soho: die Bar Italia, 22 Frith Street, W1, (Tel: 0171-4374520).

NACHTLEBEN

Das Auswahl an Nachtclubs, in denen Sie bis zum Morgengrauen durchtanken können, ist beachtlich; vom Tanz in West End Hotels bis zu den Theaterrestaurants wie Talk of London (Tel: 0171-4051516) in Drury Lane, WC2, wo Sie in purem Luxus dinieren, tanzen und unterhalten werden können. Wenn Sie Pop oder Rockmusik mögen, haben Sie eine ähnliche Auswahl. Der wohl glanzvollste Nachtclub ist Stringfellows in Upper St. Martin´s Lane, WC2 (Tel: 0171-2405534). Im ersten Stock befindet sich ein französisches à la carte-Restaurant und eine Cocktail-Bar, untern die berühmte Disco mit ihrem Glasparkett. Nur ein paar Fußminuten von hier in der Charing Cross Road, unweit des Leicester Square, ist das Hippodrome (Tel: 0171-4374311), das seiner spektakulären Lichterschau und seiner Drehbühne wegen bekannt ist. Wer eher "alternativ" unterhalten werden möchte, der sollte Limelight ausprobieren, einen In-Nachtclub in einer umgebauten ehemaligen Kirche, den schicken Club Legends in Mayfair oder jeden beliebigen der vielen Clubs der Hauptstadt, in denen das Leben tobt.

Zum Einlaß in einige Caberet Restaurants, Diskotheken und in die meisten Nachtclubs müssen Sie entweder selbst ein Mitglied oder von einem Mitglied begleitet sein. Mitgliedschaft kann gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden an der Tür arrangiert werden. Alle Kasinos verlangen, daß sich zukünftige Mitglieder mindestens 48 Stunden zuvor persönlich eintragen.



nach oben




[ AGBs | Impressum | Disclaimer | Datenschutz ]
Diese Seite wurde erstellt von der Firma HoGaTourS GmbH, Registergericht und Sitz in Bruchsal, Nr.: HRB 231632
Geschäftsführer J.H.G. Beutner, lic.rer.pol.
 © 1995-2000 HGTS